Sie sind hier: Herkunft des Rosenkranzes
Weiter zu: Sühne-Rosenkranz
Allgemein: Sitemap Imprimatur Impressum

Suchen nach:

Herkunft des Rosenkranzes

Als Rettungsanker der Welt!

Ein Eremit betete in seiner Klause zu Gott, er möge ihn ein Gebet lehren, um für das Übel der Zeit würdig Sühne und Buße zu tun. Da wurde er im Geiste gedrängt, den Rosenkranz so zu beten:

Nach einiger Zeit liess Jesus Christus dem Einsiedler durch eine sehr begnadete Seele sagen: „Lasse den Diener Gottes wissen, dass dieser Rosenkranz nicht nur die allerheiligste Dreifaltigkeit erfreut, sondern er erfreut auch überaus sehr das Herz meiner heiligsten Mutter, als auch alle heiligen Engel und Heiligen im Himmel. Dieser Rosenkranz enthält alle Verheissungen, welche meine heiligste Mutter für das Beten des Rosenkranzes gegeben hat, als auch alle Verheissungen, welche ich für die Verehrung meines kostbaren Blutes, als auch meiner heiligsten Wunden gegeben habe. Durch diesen Rosenkranz werden sehr, sehr viele Gnaden geschenkt. Möge dieser Rosenkranz recht eifrig gebetet und verbreitet werden!“

Betet daher den Sühnerosenkranz !
Denn er umfasst alle Anliegen Gottes, der Kirche, sowie auch die Anliegen aller liebenden, sorgenden und leidgeprüften Seelen!

Denn er erfreut überaus sehr die allerheiligste Dreifaltigkeit, das Herz unserer Mutter und Königin, aller Engel und Heiligen Gottes im Himmel.

Denn er enthält alle Verheissungen der Rosenkranzkönigin und des göttlichen Herzen Jesu!

Denn durch sein Beten werden sehr, sehr viele Gnadengeschenkt: Ihnen, dem Sünder, den Sterbenden, den Armen Seelen im Fegefeuer, den Priestern, Ordensleuten und Familien!

Quelle

http://gott-und-gottesmutter.npage.de/s%C3%BChne_-_rk_16388361.html

Die Echtheit dieser Erscheinungen

Hilfe wird sehr gerne angenommen.

hilfe@rosenkranzgebete.de

Die Herkunft des Rosenkranzes wird noch erforscht.

Hilfe wird sehr gerne angenommen.

hilfe@rosenkranzgebete.de

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1130.