Sie sind hier: Herkunft des Rosenkranzes
Weiter zu: Rosenkranz zum Jesuskind
Allgemein: Sitemap Imprimatur Impressum

Suchen nach:

Herkunft des Rosenkranzes

Der Rosenkranz zum Jesuskind hilft in besonders schweren und aussichtslosen" Fällen.
Die allerheiligste Jungfrau Maria gibt diesem Rosenkranz ein Privileg:
Wer auch immer ihn in irgendeinem Bedürfnis beten wird, wird schnell erhört werden.
Die allerheiligste Mutter gibt diesem Rosenkranz ein Privileg:
Wer auch immer ihn in irgendeinem Bedürfnis beten wird, wird schnell erhört werden.
Das Jesuskind wirkt schnell und unverzüglich.
Nichts verweigert der himmlische Vater dem göttlichen Kind.
Merke es Dir!
Lehre die Welt diesen Rosenkranz, denn grosse Gnaden hat das Herz des Jesuskindes und das Herz der Jungfrau Maria, der Mutter Christi, auf ihn gelegt. Die Allerheiligste Jungfrau Maria liebt diesen Rosenkranz sehr und bittet, alle mögen ihn beten.
Der ganze Himmel betet ihn auch!
Während ich den Rosenkranz zum Jesuskind gebetet habe, sah ich mit den Augen des Geistes den Herrn Jesus, ungefähr 4 Jahre alt, in einem langen blauen Gewand, mit langen bis auf die Schulter fallenden Locken.
Das Jesuskind kniete in der Luft nieder, faltete die Händchen zum Gebet und betete zusammen mit mir den Rosenkranz.
Auf die Worte: "Lehre sie Gott lieben" zeigte es mit dem Fingerchen nach oben. Mit den Augen des Geistes sah ich dann, wie sich der Himmel öffnete und wie zahlreiche Heilige kniend gebetet haben.
Auf die Worte: "Lehre sie Gott lieben" neigten alle die Köpfe bis zur Erde auf die Seite zum feurigen Thron, wo ein grosser und schöner Glanz w

Die Herkunft des Rosenkranzes wird noch erforscht.

Hilfe wird sehr gerne angenommen.

hilfe@rosenkranzgebete.de

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 893.