Sie sind hier: Herkunft des Rosenkranzes
Weiter zu: Rosenkranz zu den heiligen Wunden Jesu
Allgemein: Sitemap Imprimatur Impressum

Suchen nach:

Herkunft des Rosenkranzes

Die Herkunft des Rosenkranzes wird noch erforscht.

Verheissung Jesu, über die Verehrung seiner hl. Wunden.“Ich werde alles gewähren, um was immer man Mich durch die Anrufung Meiner hl. Wunden bittet. Die Anrufung der hl. Wunden wird der Kirche einen andauernden Sieg erlangen. Sooft ihr den Gekreuzigten mit reinem Herzen anschaut, erlangt ihr die Befreiung von 5 Seelen aus dem Fegefeuer, eine für jede Wunde. Wenn ihr mit ganz reinem, losgelösten Herzen den Kreuzweg betet, erlangt ihr um die Verdienste Meiner hl. Wunden willen bei jeder Station dieselbe Gnade. Wenn ihr meine hl. Wunden für die Sünder aufopfert, vergesst nicht , es auch für die Armen Seelen zu tun. Die hl. Wunden sind der grösste Schatz der Armen Seelen im Fegefeuer. Die Andacht zu Meinen hl. Wunden, versicherte der Heiland, “ist das Heilmittel für diese Zeit der Gottlosigkeit. Ich will sie, ihr müsst die Anrufung mit grossem Eifer aussprechen. Da habt ihr etwas Großes und Göttliches, womit ihr die Schulden aller bezahlen könnt! - Wenn ihr Meinen Vater die Verdienste Meiner hl. Wunden aufopfert, leistet ihr Genugtuung für die Sünden der Menschen. Alles, was über meine hl. Wunden gesprochen wird, bereitet mit Freude, unsagbare Freude! .. Ich zähle jedes Wort!”


Anmerkungen:

Mit der Herausgabe der neuen Ablassnormen 1967 wurden die vollkommenen Ablässe vermindert (V/12). Die angegebenen Zeiten der Teilablässe (z. B. 7 Jahre, 100 Jahre usw.) wurden gestrichen. Es wird nun ein Teilablass ohne zeitliche Angaben erteilt.

>> Die ursprünglichen Angaben wurden dennoch angegeben <<

Für Echtheit der Botschft

wurden bis Dato keine Informationen oder Bestätigungen gefunden.

Die Herkunft des Rosenkranzes wird noch erforscht.

Hilfe wird sehr gerne angenommen.

hilfe@rosenkranzgebete.de

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 754.